Die Landesmeisterschaften der Schülerlotsen in Cottbus am 14. Juni 2014
Melina Kämpfe aus der Klasse 5b und Sebastian Lahne aus der Klasse 6a mussten an diesem Tag sehr früh aufstehen, denn um 5.25 Uhr fuhr schon der Zug los. Beide hatten die Möglichkeit zu den Landesmeisterschaften der Schülerlotsen nach Cottbus
zu fahren. Gut vorbereitet kamen sie in der Stadthalle Cottbus gegen 8.15 Uhr an, wurden sehr freundlich empfangen   und konnten erst einmal ordentlich frühstücken.
Dort sahen sie die ersten bekannten Gesichter aus dem Landkreis Havelland.
Gegen 9.15 Uhr begann die Veranstaltung. Die 24 teilnehmenden Schülerlotsen aus den verschiedenen Kreisen des Landes Brandenburg wurden sowohl vom Bürgermeister der Stadt Cottbus als auch von der Bildungsministerin freundlich begrüßt. Danach ging es los. Es wurde geschätzt, das Allgemeinwissen überprüft, DRK Kenntnisse angewendet und praktische Tests zur Verkehrssicherheit durchgeführt. Allen machte es viel Spaß. Am Ende hatte Sebastian ein gutes Gefühl.  Melina fand den Bremstest überhaupt nicht schön. Aber auch sie genoss die Atmosphäre. Schließlich lernten beide auch andere Schülerlotsen kennen
und man konnte viel miteinander plaudern. Als alles vorbei war, bekam jeder noch ein Würstchen mit Kartoffelsalat. Danach wurden endlich die Wettkämpfe ausgewertet. Jeder erhielt eine Teilnehmerurkunde und eine Tüte mit kleinen Geschenken.
Die Besten Zehn erhielten noch besondere Geschenke.  Sebastian erreichte den 7. Platz und freute sich darüber sehr. Besser waren mal wieder die Havelländer aus Schönewalde und Falkensee. Dort werden auch im nächsten Jahr die Landesmeisterschaften stattfinden.